Halle 26 – Bericht der Arbeit des Malteser-Hilfsdienstes

Halle 26 – Bericht der Arbeit des Malteser-Hilfsdienstes

Bei der letzten Vorstandssitzung hatten wir zwei Mitarbeiter des Malteser-Hilfsdienstes zu Gast, die eindrücklich und anschaulich ihre ersten Erfahrungen mit den ihnen zugeteilten Flüchtlingen/Gästen schilderten. Sie arbeiten dort rund um die Uhr und oft bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Beispiel Halle 26: Der Malteser-Hilfsdienst wurde gefragt, ob er in der Lage ist, eine Unterkunft für ca. 1200 Flüchtlinge von jetzt auf gleich zu organisieren. Das wurde positiv beschieden, danach ging es mit der Organisation los. Denn die Flüchtlinge bzw. Gäste sollten noch am selben Tag ankommen. Am Nachmittag des 2.10. konnten die Malteser die Halle 26 beziehen, bereits am Abend kamen die ersten 260 Gäste an. Seit dem 4.10. sind immer ca. 1000 Gäste aus mindestens 10 (!) Ländern dort untergebracht. Die meisten bleiben ca. 3 Tage, werden dann auf andere Unterkünfte verteilt.
Die Malteser werden von 40 Mitarbeitern und unzähligen ehrenamtlichen Helfern bei vielen Angeboten und Aufgaben, unterstützt. Hier sei z. B. erwähnt: Registrierung der Gäste, Betreuung der Kinder, Deutschkurse, Kleiderkammer mit täglicher Ausgabe, tägliche Hygiene-Artikel Ausgabe, Bettwäschewechsel.
Auf die Frage, ob Kleider- oder Sachspenden (z. B. Spielzeug) direkt in die Halle 26 gebracht werden können, wurde das verneint. Die Kleiderkammer dort ist voll. Bitte die Spenden nur ins Rathaus Wilmersdorf bringen, von dort werden die sortierten Spenden abgeholt.
Wer interessiert ist, sich ehrenamtlich zu betätigen, kann sich über www.volunteer-planner.org bei der Malteser-Notunterkunft eintragen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *