Spurensuche 2012 USA-Eichkamp: Familie Loewenson


Am Freitag, 16.11.12 kamen Nachfahren von Gertrud Löwenson aus USA nach Eichkamp und schauten betroffen das Haus ihrer Großtante an.
Ihre Mutter überlebte als Jugendliche in der Schweiz, der Vater flüchtete mit 17 Jahren nach England. Die Großmutter, eine Cousine von Gertrud Löwenson, und ihre 3 Geschwister mit Ehepartnern wurden in Auschwitz ermordet. Im Eichkatzweg lebten auch noch Verwandte unter den schwierigsten Bedingungen.
Die Nachfahren waren sehr erstaunt über unsere Initiative, auch daß Ihre Familie im Eichkampbuch erwähnt wurde.
Sie verstehen noch etwas deutsch und "ihre Mutter wird sich sicher über das Eichkampbuch sehr freuen", meinten sie.

Vielen Dank an die Hausbesitzerin im Kiefernweg für das Frühstück - eine gelungene Willkommensgeste! 

s.a. Webseite Gertrud Löwenson, Kiefernweg 8  

zurück zur Startseite Stolperstein-Intiative Berlin-Eichkamp  /   back to English